Hitglobus.de Bannertausch





Modules
· Home
· Journal
· Search
· Stories Archive

· Foren
· Wallpaper
· Private Nachrichen
· Mein Account
· Abstimmungen
· Team
· Gründe
· Allgemeines
· Liebeskummer
· My love story
· Soloalbum


 Pandora charms is like your planet-like design
 Pandora disney charms household attraction layout
 Pandora rings a pink-and-orange sunset theme
 Nike Air Max shoes 's your most desired preference
 The particular sterling pandora is sold simply in the culina
 Pandora rings around some styles include produced alteration
 Pandora jewellery inside Asia a growing number of treasured
 Nike recently published some sort of footwear has become the
 Adidas would work for many occasions tend to be contemporary
 Nike gross sales flower progressively past fraction

Life-Sux.com das Forum, life sux, love sux, liebe stinkt Forums




Was bedeutet life sux?

Life sux ist im grunde eine Lebenseinstellung. Eine Maxime nach der man Dinge erfährt und selbst verrichtet.
Viele Menschen denken es handele sich dabei um eine rein pessimistische, alles ablehende Haltung. Dem ist nicht so, denn das Gegenteil trifft eher zu. Life sux will heissen, das das Leben keine süße Zuckerwatte ist sondern im Grunde scheisse. 90% der Dinge die wir erleben und die um uns geschehen sind scheisse! Man muss nur die Nachrichten anschalten und man sieht, Mord, Hass und Tod. Aber die 10% gutes die wir erleben müssen wir lernen voll auszukosten und bis ins letzte zu genießen damit wir überleben.
Wenn man die Einstellung hat: "life sux", dann macht es einem weniger aus, wenn etwas schlimmes passiert, weil man sich  vorher klar gemacht hat das das Leben nunmal einfach so ist.
Life sux ermöglicht es also schlimme Dinge einfacher hinzunehmen, weil man sie als selbstverständlich erachtet und gute Dinge mit geschultem Blick zu erkennen und auszukosten!
In diesem Sinne begrüße ich alle auf meiner Seite und freue mich auf freudige Diskussionen und mehr im Forum.
MfG FaLLeNaNg3L

 Joyless

life suxWofür stehen wir jeden Morgen auf?
Wofür arbeiten wir?
Wieso leben und lieben wir?

Im Grunde gibt es nur einen Grund. Spaß. Jede unserer Handlungen, unser ganzes Denken, einfach alles, zielt darauf ab, persönliche Freude zu erzielen.
Von dem Geld, dass wir verdienen, machen wir Urlaub und kaufen uns Luxusgüter. Alles Dinge die uns Spaß und Freude bereiten.
Etwas zu tun, was uns nicht irgendwann in weiterem Sinne Spaß bereitet ist absurd. Und fern jedweder menschlicher Vernunft.

Doch was ist, wenn man keine Freude mehr empfindet?
Wenn die Abstände in denen man Spaß hat immer und immer größer werden?
Was ist, wenn dein Handeln zwar immernoch auf Freude abzielt, diese aber ausbleibt?
Dann färbt sich die Welt schwarz. Schritt für Schritt nähert sich das Leben, dem eines Schaafes an. Man wacht auf, isst, irrt umher, wie eine leere Hülle um wieder zu essen und schließlich zu schlafen.

Also beginnt man in sich nach etwas zu suchen. Etwas, was die Freude neu entzünden kann. Etwas, was den Handlungen wieder einen Sinn und ein Ziel gibt. Doch dort wo Leere ist kann nichts sein und gefunden werden, außer noch mehr Leere.

Bedenke jedoch, dass dort wo Leere ist, auch viel Platz ist. Vielleicht muss man sie nur füllen. Nur wie?

Geschrieben von fallenang3l auf Friday, 17.August. @ 04:05:07 CEST (4222 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 4.5)

 Schizophrenie der Gedanken

liebe stinktIch zerbreche mir stundenlang den Kopf darüber, wie ich etwas ausdrücke ohne es wirklich auszudrücken. Ich überlege mir Formulierungen die etwas sagen sollen, obwohl ich es irgendwie doch nicht sagen will.
Doch wieso quäle ich meinen Geist derart, wenn ich es doch einfach sagen könnte? Die Antwort lautet Angst. Angst vor der falschen Antwort, der falschen Reaktion.
Es ist ein Spiel das jeder spielt. Nicht weil es jedem Spaß macht, sondern weil es nötig ist. In dem Moment wo man jemanden sieht, verrät einem der Rythmus seines Herzens, was man über diesen jemand denkt und fühlt. Doch anstatt gleich zu sagen was man empfindet macht man Andeutungen und beginnt ein Spiel das Isaac Newton als das Wechselwirkungsprinzip beschrieb, nämlich "actio et reactio". Mein Vater beschrieb diese Situation einst sehr treffend als Boxkampf. Man geht vor, tastet sich an den "Gegner" heran, probiert eine lockere Linke und weicht ein Stück zurück um zu sehen wie der andere darauf reagiert. Ich für meinen Teil fürchte mich aber derart vor der Reaktion auf meine Linke und die darauf folgenden Schmerzen, dass ich nicht wage sie durchzuführen, sondern sie lediglich antäusche um im nachhinen sagen zu können "ich habe garnicht geschlagen".
Eine Schizophrenie der Gedanken, die sich so sehr danach sehnen die durch Angst gefesselten Wörter rauszulassen, bis letztlich nurnoch oberflächliche Floskeln eine Fassade überwinden, hinter welcher lodernde Emotionen darauf warten auszubrechen. Emotionen die lange verschollen waren und irgendwie doch immer da.
Das alltägliche Chaos in meinem Kopf herrscht nunmehr auch in meinem Herzen und stellt eine Welt die funktionierte, auch wenn ihr etwas bzw. jemand fehlte, völlig auf den Kopf.
So versuche ich also im Wirrwarr meiner Gedanken und Gefühle einen Faden zu finden an den ich mich halten kann, um mich daran entlang zu hangeln, bis ich weiss was zu tun ist oder aber die Zeit eine Entscheidung trifft.

Geschrieben von fallenang3l auf Saturday, 09.September. @ 02:35:27 CEST (4192 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 5)

 Memories

life suxNotiz an mich:

Ich vergesse Dinge. Damit meine ich nicht wohin ich den Schlüssel gelegt habe oder ob ich den Ofen angelassen habe.
Ich vergesse Gefühle. Das war mir nicht klar, bis jetzt, als ich Spuren von ihnen wiederfand. Es ist einfach zu lange her das ich bestimmte Dinge erlebt bzw. bestimmte Gefühle gehabt habe. So lange her, das ich unterbewusst vergessen habe wie sich Zweisamkeit, Hingebung und ähnliches anfühlen.

In der Psychologie spricht man von Extinktion, wenn aufgrund ausbleibender Verstärkung die konditionierte Reiz-Reaktionsverbindung abgebaut und das erlernte Verhalten dadurch verlernt wird. Im Grunde ist genau dies Geschehen, was eigentlich nicht schlimm ist, denn man vermisst nicht, was man vergessen hat.
Das ist so ähnlich, wie bei alten Kuscheltieren oder Spielsachen, die Mama heimlich aussortiert und wegschmeisst. Es interessiert einen so lange nicht, wie man durch sein Vergessen, seiner Existenz nicht bewusst ist. Doch wenn man irgendwie daran erinnert wird und einem klar wird wie wunderschön es war damit zu spielen, dann vermisst man es.
Bei den Gefühlen ist es das gleiche. Jetzt, da ich mich an sie erinnere, vermisse ich sie!
Aber ist es möglich so lange Zeit verlorens Spielzeug wieder zu erlangen oder bleibt uns nur die Erinnerung daran, die wir, wie sollte es anders sein, wieder vergessen werden?

Notiz Ende.

Geschrieben von fallenang3l auf Monday, 07.August. @ 00:43:45 CEST (4240 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)

 Entscheidungen - Der Weichensteller des Lebens

philosophie und lyrikentscheidungenDas Leben beginnt mit der Geburt. Doch das eigene Leben beginnt nicht mit dem ersten Atemzug, sondern mit den ersten Entscheidungen.

Die ersten Jahre treffen unsere Eltern die Entscheidungen, wie sie überhaupt erst die Entscheidung trafen das wir existieren. Sie Entscheiden was wir anziehen, welche Musik wir hören und was aus uns wird, in der Art wie sie mit uns umgehen und uns prägen. Doch Tag für Tag, den wir älter werden, gilt es mehr Entscheidungen selbst zu treffen und mehr Verantwortung zu übernehmen. Unbemerkt beginnen wir zuerst Kleidung, die unsere Eltern uns vorschlagen, abzulehnen und sich für andere zu entscheiden oder einen eigenen Musikstil zu finden, der zum bedauern mancher Eltern weit von deren entfernt liegt.
Im laufe der Zeit werden diese zu treffenden Entscheidungen in ihren Folgen weitreichender, als ein Naserümpfen der Freunde, wenn sie dich in einem pinken Shirt mit Teletubbys darauf sehen.

Ehe man sich versieht steht man vor dem Spiegel und rasiert sich in der eigenen Wohnung weit weg von Zuhause und den Eltern und fragt sich wo die Zeit geblieben ist. Man hat die ersten Entscheidungen die die eigene Zukunft betreffen getroffen. Man hat sich für ein Studium, eine Ausbildung oder etwas ähnliches entschieden und denkt man stünde auf eigenen Beinen. Doch wie schwer es wirklich ist Entscheidungen zu treffen und diese mit all ihren Konsequenzen zu ertragen bzw. durchzusetzen wird mir jetzt erst immer mehr klar.

Man sollte doch denken, dass man aus seinen Fehlern lernt wenn man eine dumme Entscheidung getroffen hat, denn klar ist das egal wie lange man darüber nachdenkt, wie man sich entscheidet, man niemals eine Garantie für eine richtige Entscheidung erhalten wird. Aber was ist wenn man ständig wieder dumme Entscheidungen trifft? Wenn man vorher weiss, das es dumm ist zu tun was man tut und es trotzdem tut? Welchen Sinn hat das? Erhoffe ich mir das ein und dieselbe Handlung, von der ich weiss das sie schlechte Folgen hat, sie irgendwann eine andere, womöglich gute Folge hat?

Ich erinnere mich an ein schönes Filmzitat in dem es heisst "dumm ist der der dummes tut" (Forrest Gump). So bleibt mir also die Erkenntnis das ich in manchen Dingen einfach nur dumm bin, wobei diese Dummheit nur ein Produkt meine Hoffnungen und Sehnsüchte, wenn man so will meiner Emotionen ist und diese, haben bisher immer über den Verstand triumphiert.

Geschrieben von fallenang3l auf Thursday, 27.July. @ 17:37:59 CEST (4209 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)

 Was ist Glück?

philosophie und lyrikglückWas bedeutet Glück?
Ist es eine Ansammlung vieler, für einen persönlich positiv empfundener Zufälle? Ist es ein Zustand, ein Ereignis oder eine Emotion? Eines zumindest ist klar, Glück ist nur völlig individuell zu betrachten, denn in dem Moment, an dem eine Person am Pokertisch das "Glück" hat einen Royal Flash zu haben, sind alle anderen einige 100 Scheine ärmer.
Ist Glück immer etwas wunderschönes? Naja, ich denke wenn jemand einen Autounfall überlebt danach aber querschnittsgelähmt ist, ist das alles andere als wunderschön. Glück hatte er aber allemal. Es gibt Dinge im Leben, die können wir beeinflussen und welche die wir nicht beeinflussen können. Glück nur ein kleiner Splitter der zweiten Kategorie. Ein von uns nicht steuerbares Ereignis, welches sich nicht zu unserem Nachteil auswirkt.
Aber sind diese Dinge wirklich "nicht beeinflussbar"? Alles auf der Welt beruht auf Naturgesetzen. wirft man einen Würfel, so ist dies nichts als Physik. Wurfgeschwindigkeit, Form des Würfels, sein Gewicht, der Wiederstand der Tisches, kleine unebenheiten auf ihm und der Wurfwinkel sind alles Faktoren die den Würfel letztendlich die Zahl zeigen lassen die er zeigt. Das man in einer Prüfung genau das gefragt wird das man weiss, kann einerseits reiner Zufall sein, andererseits auch die Summe nonverbaler Komunikation die unterbewusst verübt und auch vom Gegenüber wahrgenommen wird und ihn evtl. in der Situation bewog zu Fragen was er gefragt hat. Eine klare Antwort darauf was Glück ist kann ich also nicht geben. Eines steht jedoch ausser Frage: Wenn es Glück gibt, dann gibt es auch Pech und beides wird uns in unterschiedlichen Phasen unseres Lebens begenen. Bleibt nur zu hoffen das uns das Glück heufiger wiederfährt als das Pech.

Geschrieben von fallenang3l auf Monday, 24.July. @ 01:57:10 CEST (4471 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)

 Aus der Traum!

life sux Unendliche Trauer vs. grenzenloser Freude.
Maßlose Enttäuschung vs. polarisierender Euphorie.
Es gibt nichts wo diese beiden völligen Gegensätze sich so nah sind wie beim Fussball.
54x74-1990=2006 war die Formel für den WMSieg der Deutschen im eigenen Land. Doch die Mathematikwelt erfuhr am heutigen Tage eine Revolution die dem Sturm auf die Bastille 1789 gleich kommt. Korrekt muss sie Formel nämlich nun lauten 54x74-1990 ≠ 2006. In 5 überragenden Spielen kämpften sich die "Kliensmänner" bis ins Halbfinale wo sie heute, am 04.07.06 gegen Italien antreten mussten. Fussballdeutschland euphorisiert, ritt auf der Welle der Begeisterung getaucht in ein schwarz-rot-goldenes Fahnenmeer. Die Hoffnung und Zuversicht den begehrten Titel zu gewinnen war gross in Deutschland, doch es kam, wie so oft, anders als man es sich gewünscht hatte. Fabio Grosso beendete den Traum der Deutschen in der 122. Minute und Alessandro Del Piero versetze den niedergeschmetterten Gastgebern 2 Minuten später den Todesstoß zum 0:2.
Es kam einem vor als könnte man die Luft förmlich schneiden und als höre man die Ameisen auf dem Boden ihrem Tagwerk nachgehen, als der Schlussspiff ertöhnte und mann stillschweigend nachhause fuhr.
Eine grandiose Elf verabschiedet sich unter Tränen von einem phantastischen Publikum (Bild links) und es bleibt die Hoffnung, dass ein wenig der Euphorie und des neuen Nationalstolzes erhalten bleibt. Denn obwohl es noch 2 Spiele geben wird, nehmen die Deutschen schon heute emotional von einer Weltmeisterschaft abschied, in der sie durch spielerische und organisatorische Perfektion glänzte. So behalten wir nun die WM2006 in guter Erinnerung und denken an die schönen, um nicht zu sagen UNGLAUBLICH schönen Momente (Bild rechts) ;) der letzten Wochen, löschen alle Nummern von Pizza-servicen aus unseren Telefonbüchern und Handys und sagen in Anerkennung an die Leistung unseres Gegners:
FUCK ITALY

Geschrieben von fallenang3l auf Wednesday, 05.July. @ 03:22:23 CEST (4056 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)

 Hackers die zweite

infos & newsWie einige vielleicht schon bemerkt hatten war www.life-sux.com für eine Weile unerreichbar bzw. verstümmelt, was wir fleißigen hackern zu verdanken haben, welche wieder einmal ihre grenzenlose Freizeit geopfert haben um meine Homepage zu hacken.
Das ich nicht gerade darüber erfreut war, liegt unter anderem daran, dass ich  wiederum Stunden meiner kostbaren Zeit investieren musste um alles wieder zum laufen zu bekommen. Und nach Stunden schweisstreibender Arbeit und Anstrengung sieht nun wieder alles aus wie Neu und sollte zudem auchnoch etwas sicherer gegenüber hackern sein.
Vielen Dank für euer Verständnis und nun wieder viel Spass beim surfen auf
www.life-sux.com

Geschrieben von fallenang3l auf Monday, 22.May. @ 02:17:33 CEST (4261 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)

 Teufelskreis der Depression

life suxWenn man gefragt wird: "na wie gehts", steht dahinter meist nicht mehr als eine Floskel, die man so dahersagt, um Interesse am Leben des anderen zu heucheln.
Aber wie reagiert derjenige wenn ich ihm sagen würde das es mir so scheisse geht das ich kotzen könnte. Das ich nichts habe woran ich mich im Moment erfreuen kann und das meine einstige Freude am Leben, Bitterkeit, Wut, Selbsthass und Frustration gewichen ist. Wie tief kann man fallen, wenn man eh schon nicht hoch stand und wie lang kann man stürzen ohne zu resignieren?
Je tiefer ich Falle desto mehr distanziere ich mich von allen und allem. Und je mehr ich mich distanziere desto einsamer fühle ich mich.
Ist es schlechtes Karma, das mich veranlasst bei 5 Aufgaben die falsche von 2 Möglichkeiten anzukreuzen? Ist es Pech, das mir nur 1 Punkt zum bestehen fehlt? SCHWACHSINN es ist mein eigenes Versagen! Es ist meine Dummheit und Unfähigkeit die mir diesen unablässigen Misserfolg beschert. Doch wieviel Misserfolg verkraftet jemand dessen einzige positive Eigenschaft er für seine Intelligenz hielt? Was passiert wenn nichts als unendlicher Enttäuschung bleibt? Ich enttäusche nicht nur mich sondern auch alle die an mich glauben und das tut mir am meisten weh. Mein Vater würde sagen "abhaken und weitermachen". Doch auch wenn ich weiss das es das beste wäre, kann ich es nicht. Und so schotte ich mich weiter ab weil ich mich für mich schäme und gerate immer tiefer in den Teufelskreis der Depression. Life *****ing SUX
FaLLeNaNg3L

Geschrieben von FaLLeNaNg3L auf Friday, 06.January. @ 20:01:29 CET (4455 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 5)

 Teufelskreis der Feigheit?

philosophie und lyrikUlkor schreibt "Morgens halb 4 in Deppeneutschland...
Wer noch wach ist, muss entweder arbeiten oder entspringt der Spassgesellschaft. Aber warum bin ich denn Teil dieser Gesellschaft? Ganz einfach ... ich muss mir nicht den arsch aufreissen um eine Familie zu ernähren und die Miete zu Zahlen...ich kann machen was ich will, weil ich - zumindest bis zur nächsten Rechnung - Frei bin... keine Bindungen habe und keinen Lebensabschnittsgefärten.... ich bin also Single und möchte eigentlich das Leben so lange wie möglich geniessen....
SCHEISSE!!! ICH BIN JA IMMERNOCH SINGLE!!!
Also da das ja nicht tragbar ist und man ja eigentlich was anderes sucht und für die wahre Liebe auch aus dieser "jede nacht durchfeierngesellschaft" austreten würde kneift man die Arschbacken zusammen und fängt an...

aber ganz locker... man will ja nich als verzweifelter abgestempelt werden... das wär uncool...
"

Geschrieben von FaLLeNaNg3L auf Wednesday, 30.November. @ 11:32:12 CET (4260 mal gelesen)
(mehr... | 3718 mehr Zeichen | Punkte: 0)

 Paradoxon Liebe

liebe stinktFragt man Menschen danach, was Liebe ist, so wird wohl jeder eine ähnliche Antwort nennen. Wir haben ein klares Verständnis von Liebe.
Wir verbinden positive Assoziationen mit dem Wort Liebe. Glück, Zufriedenheit, Geborgenheit und Friede sind Worte die wir mit Liebe in Verbindung bringen.
Aber ist dieses Verständnis von Liebe nichts weiter als Utopie?
Der Wunsch nach dem "absolut guten" an dem wir uns festhalten können? Ich sehe wie Menschen weinen wegen Liebe, sich Streiten wegen Liebe, gestresst sind wegen Liebe und sich sogar umbringen wegen Liebe.
Also was ist nun? Habe ich einfach ein völlig altmodisches Verständnis von Liebe, utopisch und fernab jeden reellen bezuges das ich sage "ich erkenne keine Liebe darin, wie andere sich Streiten und tonnenweise Tränen vergießen". Ich liebe meine Eltern. Das ist eine Liebe so wie ich sie mir vorstelle.
Man streitet nicht, man hilft sich, man unterstützt sich und ist immer für den anderen da. Blindes Vertrauen und die Bereitschaft für den anderen zu sterben Gibt es diese Liebe auch in einer Partnerschaft?
Existiert die "perfekte Beziehung"?
Ich, für meinen Teil, verliere nämlich immer mehr die Lust daran, eine Beziehung einzugehen, wenn ich sehe das diese fast immer durch Machtspielchen, Misstrauen und Eifersucht anstatt durch "wahre Liebe" beherrscht wird. Oder ist Liebe so paradox?

Geschrieben von FaLLeNaNg3L auf Monday, 07.November. @ 00:38:22 CET (5344 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)


Abstimmung
Wie oft hast du Sex?

stündlich
täglich
wöchentlich
monatlich
jährlich
mehrere Jahre her
noch nie



Ergebnisse
Umfragen

Stimmen 313

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!. Gestalten Sie Ihr eigenes Erscheinungsbild. Passen Sie das Seitenlayout Ihren Wünschen an

Monday, 04 July
· Der kleine Waschbär
Wednesday, 13 April
· Scheuklappen
Monday, 07 March
· Die Wahrheit zu füßen...
Friday, 04 February
· One of those days
Sunday, 16 January
· 200.000 Tote bei Flutkatastrophe in Südostasien
· Mosi Mord
Saturday, 11 December
· Die neue Chaostheorie
Tuesday, 30 November
· Because of you
Tuesday, 09 November
· Kontrolle & Illusion
Sunday, 17 October
· Der Weg des Lebens
Monday, 20 September
· Aller Abschied fällt schwer
Sunday, 05 September
· Das Blutbad von Beslan - die Kindermörder
Monday, 23 August
· Fuel Dragster
Saturday, 14 August
· Durch die Nacht
Thursday, 12 August
· 100 Members
Thursday, 05 August
· Ich bin Jack's unentschlossenes Bewusstsein
· H@cKeRZ in da House
Monday, 14 June
· Life Sux Wallpaper #09
Thursday, 10 June
· Die unendliche Geschichte
Friday, 28 May
· Changes

Ältere Artikel




Life-Sux.com das Forum, life sux, love sux, liebe stinkt Forum Index
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software, and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty, for details, see the license.
Erstellung der Seite: 0.44 Sekunden
Official receipt canadian pharmacy )'\ maxalt online are buying their medications.